Seitenbereiche
Inhalt

Alles zur Rechnung: Wer muss sie ausstellen, was sind die Rechnungsmerkmale?

Rechnungsstellung: Was ist zu beachten? USt-pflichtige Unternehmen müssen bei Ausführung einer steuerpflichtigen Werklieferung oder sonstigen Leistung eine Rechnung schreiben bzw. ausstellen, und zwar bei Lieferungen und Leistungen im Zusammenhang mit einem Grundstück oder an Unternehmer für dessen Unternehmen oder an Nichtunternehmer bzw. juristische Personen, die nicht Unternehmer sind.

Die Rechnung muss den Formvorschriften entsprechen, damit sie zum Vorsteuerabzug berechtigt:

  • Vollständiger Name u. Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers,
  • Steuer- oder USt-Identifikationsnummer des leistenden Unternehmers,
  • Rechnungsausstellungsdatum,
  • fortlaufende Rechnungsnummer,
  • Menge u. Bezeichnung gelieferter Gegenstände bzw. Art und Umfang sonstiger Leistung,
  • Tag bzw. Zeitpunkt der Lieferung oder Leistung
  • sowie Entgelt für Lieferung oder Leistung,
  • anzuwendender Steuersatz
  • und der auf das Entgelt entfallende Steuerbetrag.

Bei Steuerbefreiung ist ein entsprechender Hinweis anzuführen. Fragen Sie Ihren Steuerberater nach einer Rechnungsvorlage.

Stand: 24.01.2017

Umsatzsteuer: Betriebsausgabenabzug für Dezember

- Steuernews für Mandanten

Umsatzsteuervorauszahlungen stellen regelmäßig wiederkehrende Ausgaben i.S.d. § 11 Abs. 2 Einkommensteuergesetz (EStG) dar.

Tastatur

Ausstellung von Rechnungen

- Steuernews für Mandanten

Detaillierte Leistungsbeschreibung erforderlich

Rechnung

Steuerberater-Vergütungsverordnung

- Steuernews für Mandanten

Fünfte Verordnung

Mann am Arbeitsplatz

Jahresabschluss 2019

- Steuernews für Mandanten

Grundsatz der Wesentlichkeit beachten

Illustration

Rechnungsanschrift

- Steuernews für Mandanten

Änderung des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses

Illustration

UST-Voranmeldung für Dezember

- Steuernews für Mandanten

Als „kurzer Zeitraum“ gelten im Allgemeinen 10 Tage.

Illustration

Rechnungsnummern beim Einnahmen-Überschuss-Rechner

- Steuernews für Mandanten

Aktuelles Urteil Finanzgericht Köln

Illustration

Betriebsausgabenabzug der Umsatzsteuer

- Steuernews für Mandanten

Umsatzsteuervorauszahlungen zählen zu den regelmäßig wiederkehrenden Ausgaben

Illustration

Vorsteuerabzug bei Referenz- statt Rechnungsnummer

- Steuernews für Mandanten

Mindestangaben auf Rechnung

Illustration

Rückwirkende Rechnungsberichtigungen

- Steuernews für Mandanten

Fehlt z. B. die Steuernummer, wird der Vorsteuerabzug im Regelfall versagt.

Illustration

Vorsteuerabzug bei Rechnungen

- Steuernews für Mandanten

Adressenangaben des Rechnungsausstellers

Illustration

Rechnungsberichtigung ohne Strafzinsen

- Steuernews für Mandanten

Umsatzsteuerpflichtige Unternehmer können gezahlte Umsatzsteuer aus Lieferungen und Leistungen für das Unternehmen grundsätzlich als Vorsteuer geltend machen.

Illustration

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Sollten Sie spezielle Fragen zu einem der Themen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

 

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.

Achtung bitte!

Neue Adresse ab dem 2. November 2020: Ernst-Reuter-Platz 10, 10587 Berlin

OK