Seitenbereiche
Inhalt

Umsatzsteuer: Was ist das?

Wen betrifft die Umsatzsteuer und wie ist sie zu berechnen?

Beim Bezug von Leistungen müssen Leistungsempfänger aller Art neben dem Entgelt für die Leistung auch Umsatzsteuer, oft als Mehrwertsteuer bezeichnet, bezahlen. Die gesetzliche Grundlage hierfür ist im Umsatzsteuergesetz geregelt. Die Unternehmer, die selbst umsatzsteuerpflichtige Leistungen erbringen, können diese unter bestimmten Voraussetzungen als Vorsteuer bei ihrer Umsatzsteuererklärung geltend machen.

Privatpersonen und Unternehmer, die Leistungen für ihren privaten Bedarf beziehen, bleiben hingegen mit der gezahlten Umsatzsteuer belastet.

Unternehmer müssen die für ihre Leistungen in Rechnung gestellte Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Hierzu müssen Umsatzsteuervoranmeldungen sowie eine Umsatzsteuerjahreserklärung abgegeben werden. Die Steuererklärungen sind elektronisch einzureichen. Kleinunternehmer können auf die Abführung der Umsatzsteuer verzichten. Damit sind sie allerdings auch nicht vorsteuerabzugsberechtigt.

Stand: 24.01.2017

Entbürokratisierung III

- Steuernews für Mandanten

Milliardenschwere Entlastung des Mittelstandes

Weihnachtsbeleuchtung

Umsatzsteuer-Vorauszahlung für Dezember

- Steuernews für Mandanten

Stichtag 10.1.2020

Tastatur

Umsatzsteuersatz für Bahn-Fahrkarten

- Steuernews für Mandanten

Fahrkarten der Bahn unterliegen dem Regelmehrwertsteuersatz von 19 %.

Zug

Umsatzsteuer-Rückerstattung aus anderen EU-Staaten

- Steuernews für Mandanten

Antragsfrist 30.9. beachten

EU-Flagge

Bürokratieabbau Teil III

- Steuernews für Mandanten

Neues Eckpunktepapier bringt auch Steuervorteile

Reichstag

Jahressteuergesetz 2019

- Steuernews für Mandanten

Referentenentwurf

Elektroauto

Rechnungsanschrift

- Steuernews für Mandanten

Änderung des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses

Register

UST-Voranmeldung für Dezember

- Steuernews für Mandanten

Als „kurzer Zeitraum“ gelten im Allgemeinen 10 Tage.

Frau vor Dokumenten

Vorsteuerabzug

- Steuernews für Mandanten

Umsatzsteuerpflichtige Unternehmer müssen auf ihren Rechnungen bestimmte Pflichtangaben machen.

Statistik

Ermäßigter Steuersatz für Hauswasseranschlusskosten

- Steuernews für Mandanten

Die Finanzverwaltung war bisher der Auffassung, dass in solchen Fällen der allgemeine Umsatzsteuersatz von 19 % zu verrechnen ist.

Gezeichnetes Haus

Anhängige Verfahren beim Bundesfinanzhof 2018

- Steuernews für Mandanten

Neue Revisionsverfahren

Welpe

Abschreibungsregelungen für geringwertige Wirtschaftsgüter

- Steuernews für Mandanten

Aktuelle Neuerungen ab 2018

Einkaufswagen mit Münzen

Umsatzsteuer: richtige Bemessungsgrundlage bei Rabattgewährung

- Steuernews für Mandanten

Neues BMF-Schreiben vom 13.7.2017

Paragraph

Umsatzsteuer bei Anzahlungsrechnungen

- Steuernews für Mandanten

Die Umsatzsteuer entsteht grundsätzlich bei Besteuerung nach vereinbarten Entgelten mit Ablauf des Voranmeldungszeitraumes, in dem die Leistung ausgeführt worden ist.

Umsatzsteuer Tastatur

Abwasser und Abfall bleibt steuerfrei

- Steuernews für Mandanten

Wäre es nach dem Willen der Bundesregierung gegangen, wären private Verbraucher bei Abwasser- und Abfallentsorgung ab 2021 mit Umsatzsteuer belastet worden

Glasschwein

Betriebsausgabenabzug der Umsatzsteuer

- Steuernews für Mandanten

Umsatzsteuervorauszahlungen zählen zu den regelmäßig wiederkehrenden Ausgaben

Münzen

Steuerprüfungen 2016

- Steuernews für Mandanten

Hohe Steuermehreinnahmen für den Fiskus

Mann am Tablet

Rückerstattung gezahlter Umsatzsteuer im Ausland

- Steuernews für Mandanten

Unternehmer, die der deutschen Umsatzsteuerpflicht unterliegen und vorsteuerabzugsberechtigt sind, können ihre im EU-Ausland und auch bestimmten Drittstaaten gezahlte Umsatzsteuern zurückholen.

Alter Taschenrechner

Umsatzsteuererklärung 2016

- Steuernews für Mandanten

Vorsteuerabzug sichern

Banner mit Umsatzsteuer

Rechnungsberichtigung ohne Strafzinsen

- Steuernews für Mandanten

Umsatzsteuerpflichtige Unternehmer können gezahlte Umsatzsteuer aus Lieferungen und Leistungen für das Unternehmen grundsätzlich als Vorsteuer geltend machen.

Würfel mit Aufschrift Zinsen

Verbilligte Parkraumüberlassung

- Steuernews für Mandanten

Der Bundesfinanzhof entschieden, dass ein Arbeitgeber bei Überlassung von Parkplätzen gegen Kostenbeteiligung eine entgeltliche Leistung erbringt.

Taschenrechner

Fitnessstudio für Arbeitnehmer

- Steuernews für Mandanten

Viele Arbeitgeber lassen ihren Arbeitnehmern bestimmte Leistungen oder Annehmlichkeiten unentgeltlich zukommen.

Wirbelsäule

Ist-Besteuerung bei der Umsatzsteuer

- Steuernews für Mandanten

Die Umsatzsteuer wird grundsätzlich nach vereinbarten Entgelten erhoben.

Steuer-Würfel

Umsatzsteuer-Vorauszahlungen

- Steuernews für Mandanten

In der Einkommensteuer gilt das Zufluss-Abflussprinzip

Umsatzsteuer Tastatur Finger

Umsatzsteuer-Rückvergütung aus anderen EU-Staaten

- Steuernews für Mandanten

Erstattungsanträge sind ausschließlich elektronisch zu übermitteln.

Dokumentenordner

Entnahme des betrieblichen Kraftfahrzeugs

- Steuernews für Mandanten

Eine Entnahme des betrieblich genutzten Kraftfahrzeugs erfolgt vielfach nach Ende der steuerlichen Abschreibung, spätestens also nach sechs Jahren.

Tausch Geld gegen PKW

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Sollten Sie spezielle Fragen zu einem der Themen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

 

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.